Fürst sucht Geldgeber…

»Fürst Pückler in Branitz« ist der Name des 2005 gegründeten gemeinnützigen Vereins. Und der Verein braucht Geld, was er nicht hat. Seit Jahren fördert der Verein Fürst Pückler in Branitz e.V. die »Verlorenen Orte«.

 

Orte, zu Lebzeiten des Fürsten geschaffen als Ruhepunkte zum Nachdenken, zum Innehalten in der Parkwanderung. Mondbergstele, das Kreuz auf dem Heiligen Berg, das Rosenbeet für Lucie vor dem Schloss, die Sitzgruppe auf dem Rosenhügel, das kleine Gärtchen an der Parkschmiede, um einige zu nennen. Das Venusbeet vor dem Pücklerschloss in Branitz – eine antike Allegorie voller Anmut und Pückler'scher Romantik gehört auch dazu. Bis 1945 war das Venusbeet mit seinen Figuren und seiner Bepflanzung der Höhepunkt des Pleasureground. Es verschwand. Wie und warum, das wissen wir nicht so genau. Irgendwo in der Parkgärtnerei wurden die Sandsteinsockel abgelagert, vergessen – und wiederentdeckt.

 

Ein verlorener Ort wird wieder entstehen, Fürst Pückler in Branitz e.V. wird sich als der »kleine Bruder« mit der Stiftung Fürst-Pückler-Museum SFPM gemeinsam dafür einsetzen. Aber es fehlt am Geld, so manchem bisherigen Förderer und Freund des Vereins geht es in Coronazeiten wirtschaftlich nicht gut.

 

Bankverbindung für Spenden

Fürst Pückler in Branitz e.V. 

Sparkasse Spree-Neiße
IBAN: DE10 1805 0000 3113 1078 72
BIC: WELADED1CBN

Verwendungszweck: Venusbeet

(Eine zeitnahe steuerlich verwendbare Zuwendungsbescheinigung ist Ihnen gewiss.)

 

Unser Verein möchte die Kandelaberaufsätze mit den illuminierenden Glaslichtern im Ensemble Venusbeet finanzieren.

 

Helfen Sie uns dabei!

 

Den Spendern bieten wir als bleibendes Erlebnis während der Entstehung des Figurenreigens den gemeinsamen Besuch der Künstler in ihren Ateliers,

der Kunsthandwerker in ihren Manufakturen.

 

Kommen Sie mit, spenden Sie mit!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2007 - 2019 Fürst Pückler Branitz e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt